Digitale Tools

Die besten Plattformen für Online-Kurse

Zetaritus: Die besten Plattformen für Online-Kurse

Online-Kurse oder auch Massive Open Online Courses (MOOCs) genannt bieten Studierenden die Möglichkeit, sich in Form eines Selbststudiums weiterzubilden. Solche Online-Kurse bieten zum Beispiel viele berühmte Universitäten in verschiedenen Bildungsebenen an. Hierbei könnt ihr mit einem einzelnen Kurs in ein bestimmtes Thema vertiefen oder eine Reihe von Kursen belegen, um ein umfassendes Wissen über einen bestimmten Bereich zu erlangen.

Während der Zugang zu vielen Online-Kursen kostenlos ist, verlangen einige Plattformen eine geringe Gebühr. Oftmals kann zum Beispiel ein verifiziertes Abschlusszertifikat erworben werden. Einige Universitäten bieten außerdem die Anrechnung von Kursen mit Zertifikat an. In der heutigen Zeit, in der Umschulungen, Weiterbildungen und breitgefächertes Wissen die Norm sind und von vielen Arbeitgebern erwartet werden, bieten Online-Lernplattformen die Möglichkeit, zusätzlich zu eurem Studium Erfahrungen zu sammeln.

Wir von Zetaritus zeigen euch hier die 3 besten Plattformen für Online-Kurse und geben euch einen Einblick in die Qualifizierung, das Kursangebot und die Funktionen der einzelnen Plattformen.

Coursera

Zetaritus: Online-Kurse bei Coursera

Coursera wurde 2012 von zwei Stanford-Professoren gegründet und ist weltweit eine der größten Plattformen für Online-Kurse. Die Plattform arbeitet mit 190 Unternehmen und Universitäten zusammen, um umfangreiche Online-Lernmöglichkeiten anzubieten. 

Das Coursera-Sortiment enthält über 3.900 Kurse und Spezialisierungen, die Bereiche wie Wirtschaft, Informatik, Physik und Technik, Kunst und Geisteswissenschaften sowie das Lernen von Sprachen umfassen. 

Udemy

Als größte Online-Lern-Plattform bietet Udemy über 150.000 Kurse in 65 Sprachen an. Studierende können hier eine Vielzahl von kostenlosen Kursen belegen, es werden aber auch diverse kostenpflichtige Online-Kurse angeboten. 

Zetaritus Online-Kurs Udemy

Die Themen decken 11 breitgefächerte Kategorien ab. Darunter Themen wir Office-Produktivität, Gesundheit und Fitness sowie Fotografie. Studenten können zusätzlich Finanz- und Buchhaltungskurse absolvieren, die Schlüsselelemente von Bitcoin und Blockchain lernen oder globale Marktanalysefähigkeiten entwickeln. Außerdem bietet Udemy Inhalte zur persönlichen Entwicklung an, wie zum Beispiel Kurse zur Stressbewältigung, zur Verbesserung des Selbstwertgefühls und zur Pflege von Beziehungen.

iversity

iversity hat seinen Sitz in Berlin und kooperiert mit einer Vielzahl von Unternehmen, NGOs und Universitäten in ganz Europa. Es werden hier mehr als 60 Kurse auf Englisch, Deutsch und Französisch angeboten.

Zetaritus Online Kurs iversity

Auf dieser Plattform könnt ihr traditionelle Online-Kurse oder schnelle „Espresso“-Kurse in Bereichen, wie datengesteuertes Marketing, internationale Arbeitsnormen, Klimawandel und Gesundheit besuchen. Die große Vielfalt der Online-Kurse ermöglicht es euch, eure Hochschulausbildung zu ergänzen oder völlig neue Fähigkeiten und Kenntnisse zu erwerben. Des Weiteren kommen diese Kurse sehr gut im Lebenslauf an und bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Lernenden und Branchenexperten weltweit zu vernetzen.

Weitere nützliche Online-Tools für eurer Studium verrät euch Sina in ihrem Blogartikel.

Welche Online-Kurse habt ihr schon belegt und welche Plattformen gefallen euch am besten? Verratet es uns in den Kommentaren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.