Prof Voice

Prof Voice: Heike Siebert

Beitragsbild Prof Voices Heike Siebert

Prof Voices – ein neues Format von Zetaritus. Nachdem die Idee von „Student Voices“ bei euch so gut angekommen ist, möchten wir nun auch den Professoren die Möglichkeit geben sich zur online Lehre zu äußern.

Heute kommt Heike Siebert und eröffnet das neue Format der Prof Voices. Heike Siebert ist International Exchange Koordinator und Dozentin an der Technischen Hochschule Mittelhessen im Fachbereich Wirtschaft.

Was war Ihr peinlichster Zoom Moment? 

Habe ich wahrscheinlich erfolgreich verdrängt… 😉

Erinnern kann ich mich an den Tag als mich meine Internetleitung gleich zweimal aus der Zoom Veranstaltung gekickt hat und die Studierenden ohne mich weitermachen mussten.

Wie kommen Sie generell mit der online Lehre zurecht? 

Mit der Zeit immer besser, es war auch für mich ein Lernprozess. Anfangs habe ich ziemliche Probleme mit dem Zeitmanagement gehabt und ständig überzogen. Sonst eher für meine Pünktlichkeit bekannt, war das eine ganz neue Erfahrung. Aber gegen Ende meines ersten digitalen Semesters wurde es besser. 

Was hilft Ihnen beim Ausgleich? 

Spazieren gehen. Im Wintersemester habe ich das Spazierengehen für mich entdeckt. Durch die Nachwirkungen meiner Corona Erkrankung war ich lange nicht in der Lage Sport zu treiben. Aber Spazierengehen war möglich und hat geholfen, den Kopf wieder frei zu bekommen. 

Welche positiven Aspekte durften Sie durch die online Lehre kennenlernen? 

Mentimeter ist eine super Bereicherung für die Lehre, ich glaube darüber sind sich Studierende und Lehrende einig. Es ist ein tolles Tool und ich werde es auch nach der Rückkehr zur Präsenzlehre in meinen Veranstaltungen einsetzen.

Weiterhin ist es schon cool, wenn in einem Seminar Teilnehmer zusammenkommen, die sich in unterschiedlichen Ländern, teilweise sogar auf unterschiedlichen Kontinenten befinden. So sehr mir der persönliche Kontakt im digitalen Semester gefehlt hat, so faszinierend ist es gleichzeitig, welche verbindende Qualitäten online Lehre haben kann.

Prof Voice Heike Siebert

Welche Herausforderungen haben Sie bis jetzt gemeistert? 

Online Lehre war eine echte Herausforderung, aber zusammen mit den Studierenden haben wir das Beste daraus gemacht. 🙂

Welchen Tipp können Sie Studierenden mit auf den Weg geben?

Für Ausgleich sorgen. Zwischen den Modulen nicht den Haushalt oder den schnellen Einkauf erledigen, sondern sich etwas Gutes tun und „den Akku wieder aufladen“.

Das kann individuell ganz unterschiedlich aussehen: die kurze Yogasession, auf der Matte oder auf dem Bürostuhl (z.B. mit Mady Morrison); eine Runde Spazierengehen; die Musik aufdrehen und tanzen; ein Powernap oder kurz in eine erfrischende Meditation abtauchen.

Wenn Sie einen Wunsch frei hätten, was würden Sie sich für Ihre online Lehre wünschen?

Mein Wunsch wäre auf jeden Fall die Rückkehr zur Präsenzlehre. Auch wenn die online Lehre viele Vorteile bietet, so fehlt doch gerade bei den Themen die ich unterrichte der persönliche Kontakt. Ich arbeite viel mit haptischen Übungen, Rollenspielen u.ä. Das lässt sich nur sehr bedingt auf ein Online-Format übertragen.

Und mir fehlen die persönlichen Gespräche in den Pausen, vor und nach der Veranstaltung. Ich habe meinen Beruf u.a. deshalb gewählt, weil ich gerne mit Menschen zusammenarbeite. Diese Zusammenarbeit hat einfach eine andere Qualität, wenn man dabei im selben Raum ist.

Wie hat sich Ihr Alltag durch Corona verändert? 

Die Kombination aus Homeoffice und Homeschooling mit einem pubertierenden Teenager war ziemlich herausfordernd. Gleichzeitig hat die Pandemie die Perspektive sehr zurechtgerückt und meine Dankbarkeit für die kleinen Dinge verstärkt. 

Möchten Sie sonst noch etwas sagen?

Stay positive. Wir werden gestärkt aus der Pandemie herausgehen!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Heike Siebert für das Interview und die Zeit, die Sie für uns aufgewendet hat!

Wenn auch ihr wie Heike Siebert ein Part von Prof Voices sein wollt oder als Studierende euch äußern möchtet, dann schreibt uns eine Nachricht oder kontaktiert uns auf Social Media – wir freuen uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.